Steve Balmer introducing Office, Vista and Exchange

Join Microsoft CEO Steve Ballmer in an upcoming webcast on November 30th at 7.30am PST as he introduces the new Windows Vista, 2007 Microsoft Office system, and Exchange Server 2007.
Set a Microsoft Outlook reminder

Wer also heute nachmittag ab 16:30 Uhr nichts besseres zu tun hat, der kann unter http://www.microsoft.com/business/launch2007/default.mspx

Wo bekommt man diesen Ballerschund?

Um vielleicht doch noch einmal kurz auf „Counter-Strike“ zurückzukommen, jenes „Baller-Spiel“, das auch der Amokläufer von Emsdetten spielte, und von dem „Bild“ irrigerweise annimmt, man spiele es mit dem Joystick, hantiere darin mit Raketenwerfern und in der ab 16 Jahren freigegebenen deutschen Version spritze Blut.

Vielleicht wäre es hilfreich, wenn die „Bild“-Redakteure sich vor dem nächsten „Counter-Strike“-Artikel das Spiel einfach mal kaufen. Sie müssen sich dafür nicht einmal in düsteren Ecken im Bahnhofsviertel mit irgendwelchen dubiosen Spiele-Dealern einlassen. Den „Baller-Schund“ („Bild“), von dem sich die Zeitung fragt, warum er nicht endlich verboten wird, findet man gleich um die Ecke.

Im Bild.de-Shopping-Portal.

Quelle: Bildblog.de

Diese und andere merkwürdige Geschichten von Bild und Bild.de gibt es täglich auf www.bildblog.de.

Ready for a New Day in Bochum

Morgen ist die Microsoft Ready for a New Day Roadshow in Bochum. Wie berichtet werden wir (amexus Informationstechnik) mit einem kleinen Stand auf der Roadshow vertreten sein.

Gleich geht’s los zum Aufbau (wir sehen uns eigentlich erstmal den Stand an) nach Bochum. Morgen früh geht’s dann ab 07:30 los mit dem weiteren Aufbau und ab 08:00 Uhr ist die Registrierung der Besucher. Wir sind sehr gespannt, was uns dort erwartet. Vorstellen werden wir dort unsere Lösungen rund um Microsoft Sharepoint, die auch auf der Seite www.send2sharepoint.de zu sehen sind.

Ich hoffe, ich bekomme trotz der Tatsache, dass wir den Stand haben, noch dazu, einige Vorträge zumindest teilweise zu sehen. Es gibt viel Interessantes rund um die Themen Vista, Exchange und Office. Sollte es sich lohnen, werde ich auch eine kleinen Nachbericht dazu schreiben.

Daniel Melanchton und Steffen Krause haben bereits Links ihrer Vorträge der Roadshow veröffentlicht. Die erste Veranstaltung der Roadshow war am 23.11.2006 in Berlin, Bochum ist der dritte Ort.

Skichallenge 07

Die Skichallenge 2007 bringt uns einige neue Besucher. Wer mal nach Skichallenge 07 bei google.de sucht (einfach diesen link anklicken), sieht uns dort auf dem dritten Platz, gleich hinter dem Schweizer Fernsehen und der offiziellen Skichallenge Site.
Also wer zufällig mal hier reingeschneit kommt, weil er Informationen zur Skichallenge sucht:

Herzlich Willkommen!

Du bist auf der Seite der Sieger. Beware of the Skihaserl! Geh doch nicht gleich wieder und besuch‘ uns mal wieder 🙂

Zur Skichallenge gibt es neue Informationen sowie eine Demostrecke unter skichallenge.orf.at.
Am 02.12.2006 startet die Qualitikation:

An der Fertigstellung der ORF-Ski Challenge ’07, vor allem an der Steuerung, wird gerade mit Hochdruck gearbeitet. Ab Samstag, 2.12. 2006, 12:00
wird die endgültige Version zum Download bereitstehen. Damit sich alle,
die schon lange gewartet haben, einen ersten Eindruck von der SC:07
verschaffen können, stellen wir hier eine spielbare Demo-Version zum
Download zur Verfügung.

Demoversion downloaden

So wie es aussieht, gibt es leider wieder nur eine PC Version des Spiels. Glück hat da, wer nen Intel Mac und Parallels hat -:(

MonoDevelop 1.0 im Anmarsch

Eine erste Beta-Version von MonoDevelop 1.0 soll im Januar 2007 erscheinen und dann bereits alle Funktionen beinhalten, die zurzeit noch fehlen. Bis Mitte Februar 2007 sollen dann die meisten Fehler ausgebügelt werden und eine zweite Beta-Version oder ein Release Candidate erscheinen. Etwa Mitte März 2007 rechnet Lluis Sanchez schließlich mit der stabilen Version 1.0, die mit Dokumentation und Tutorials daherkommen soll.

Beim Editor soll vor allem an der Code-Vervollständigung gearbeitet werden, die sich unter anderem weniger auf C# fixieren soll. Ferner sollen Projektdateien von Visual Studio 2005 direkt mit MonoDevelop geöffnet werden können. Neben Subversion soll außerdem noch CVS als Versionskontrolle unterstützt werden und der GTK#-Designer soll verschiedene Funktionen bekommen. Auch die restlichen Add-Ins sollen mehr oder weniger stark erweitert werden.

Quelle und kompletter Bericht: golem.de

Leider habe ich es noch nicht geschafft Mono oder Monodevelop auf meinem Mac zu testen. Es wird aber höchste Zeit, denke ich.

So kommt es raus

In einen Artikel bei Spreeblick ist erwähnt worden, das Mirja Boes vor ihrer Fernsehkarriere schon als Sängerin „Möhre“ bekannt war. Wem das noch nix sagt, der kennt zumindest den größten Hit „20 Zentimeter“.
Da war ich ganz schön geschockt, als ich das gelesen habe. Der Wikipedia Artikel verrät noch mehr Peinlichkeiten, wie z.B.:

Im Sommer 2001 trat Mirja Boes unter ihrem Künstlernamen Möhre regelmäßig in der Diskothek Oberbayern in Palma auf Mallorca auf. Im gleichen Jahr erschien auch ihre erste Single 20 Zentimeter. Nach ihrer zweiten Single Pack ihn ein folgte 2003 Wir ham doch keine Zeit …. Mirja Boes gehört außerdem zu den Mallorca Allstars. Im Rahmen dieses EMI-Projekts interpretieren sie und Künstler wie Mickie Krause und Jürgen Drews Titel der Neuen Deutschen Welle wie Sternenhimmel, Ich will Spaß oder 99 Luftballons.

Buaaah ist das fieß. Bisher fand ich sie ja garnicht so schlecht für ne Frau die Comedy macht, aber das muss ich erstmal verdauen.

Monrose sind gefunden

Gestern sind im großen Finale auf prosieben die jungen Damen (v.l.n.r.: Mandy, Senna, Bahar) ausgewählt worden, die wohl in Zukunft als „Monrose“ bekannt werden.
Was es für euch bedeutet, weiß ich nicht, aber für mich bedeutet es: Endlich kann ich auch wieder mit entscheiden, was bei uns zu Hause am Donnerstag Abend ab 20:15 Uhr läuft. Hurra, es ist vorbei!!

So geht es wirklich zu beim Geheimdienst

Drei Wochen nach einem mutmaßlichen Giftanschlag ist der ehemalige
russische Geheimagent Alexander Litwinenko am Donnerstagabend in einem
Londoner Krankenhaus gestorben. Litwinenko (43) war ein scharfer
Kritiker des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB und des russischen
Präsidenten Wladimir Putin gewesen. Der Ex-Agent hatte vor seinem Tod
die Vermutung geäußert, dass der FSB hinter dem Anschlag stecke. Die
Kriminalpolizei Scotland Yard teilte mit, sie ermittle wegen eines
„ungeklärten Todesfalls“.


Quelle und kompletter Bericht: heute.de

Fazit: MacBook Test

Die Mac-Essentials haben das neue MacBook getestet und sind zu folgendem Fazit gekommen:

Unser Fazit: die zweite MacBook-Generation hat – soweit bisher
feststellbar (man wird vorsichtig…) – mit den Macken der ersten Serie
aufgeräumt. Wer noch ein iBook oder ein PowerBook hat und umsteigen
will, kann dies unserer Meinung nach nun ohne Zögern tun (ganz
Vorsichtige warten vielleicht noch weitere Tests zur Bestätigung
ab…). Besitzer des ersten MacBooks müssen sich nicht allzusehr
ärgern, denn auch ihre Modelle sind durch Apples Patches auf demselben
Stand wie das neue Modell – bis auf die moderat bessere
Prozessorleistung, die bessere RAM-Ausstattung bei den 2 GHz-Modellen
und den Dual Layer-Superdrive.

Ja, dann 🙂

eBay Kalkulator

golem.de berichtet:

Vom aborange.de stammt der Auktion- und Versandgebührenrechner
BayCalculator für Windows, den es nun in Version 2.30 zum Download
gibt. Das Programm ist 1,17 MByte groß und liefert nach Eingabe einiger
Informationen zur Auktion die Angebotsgebühren, Verkaufsprovisionen,
Versandkosten und den Versteigerungsgewinn.

Ich habe es zwar noch nicht getestet, hört sich aber sehr interessant an.

Wer wenig erwartet wird nicht enttäuscht

Anlaufverluste belasten das Ergebnis des Bundesliga-Bezahlsenders Arena, dessen Entwicklung damit den Erwartungen der Muttergesellschaft Unity Media entspricht. Im dritten Quartal verbuchte Arena 36 Millionen Euro Umsatz und wies ein negatives EBITDA von knapp 45 Millionen Euro aus. Das liegt nach den Anlaufinvestitionen für den Bezahlsender, die Unity mit rund 33 Millionen Euro angibt, in den Erwartungen des Unternehmens.

Quelle und kompletter Bericht: heise.de

Schwarz und doch so schön

So fängt ein schwarzer Freitag an:

– zu Spät aus dem Bett kommen

– der Hund zieht beim Spatziergang wie Sau und man benötigt für eine Strecke, die normalerweise höchstens 20 Minuten dauert, geschlagene 45 Minuten

– aus Zeitmangel schafft man es nicht sein Brötchen zu Hause zu essen und will es sich noch schnell schmieren, kurz umgedreht und der Hund war schneller

– man muss (was morgens bisher noch nie vorgekommen ist) vor der Schranke warten

– der Rechner im Büro startet nicht, weder „Letzte als funktionierend bekannte Konfiguration“ noch „abgesicherter Modus mit Netzwerktreibern“ bringt was, nach einigen Versuchen bringt der abgesicherte Modus den Rechner dann doch in Schwung

– doch der Blick aus dem Bürofenster auf den wunderschönen Sonnenaufgang entschädigt für alles

ein wenig getrübt vielleicht durch die Meldung „später wieder Regen“.