heise online – Microsoft relativiert Vista-Sicherheitsfunktionen

In den vergangenen Monaten wurde Microsoft nicht müde, User Account Control (UAC) als eine der wichtigsten neuen Sicherheitsfunktionen in Windows Vista herauszustellen. Doch nachdem sich erste Risse im Konzept abzeichnen, war das alles anscheinend doch nicht ganz so gemeint. So erklärt Microsofts Mark Russinovich in einem langen Blog-Eintrag die Grenzen von UAC:

It should be clear then, that neither UAC elevations nor Protected Mode IE define new Windows security boundaries.

und weiter unten

Because elevations and ILs don't define a security boundary, potential avenues of attack, regardless of ease or scope, are not security bugs.

Quelle: heise.de

Zwar ehrlicher als Politker, die ihre Lügen nicht zugeben, aber besser macht’s die Sache trotzdem nicht. Wann Vista nicht sicherer ist, warum sollte ich es mir kaufen? Klar, es sieht besser aus, aber das können andere ja schon lange.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.