GMail Drive

Mittels GMail Drive lässt sich das Google Mailkonto als Onlinespeicher zur Dateiablage nutzen. GMail Drive bindet sich dabei es Shell Extension in den Explorer ein, man erhält ein zusätzliches Laufwerk:

Zur besseren Übersicht sollte man im Google Mail Postfach noch einen Filter einrichten, denn die Dateien werde als Mailitems mit Anhang gespeichert, das sieht dann wie folgt aus:

Es ist dann eher Unschön, wenn der ganze Posteingang voll mit solchen Einträgen ist. Am besten man erstellt sich einen Filter der den Posteingang nach Einträgen die mit dem Betreff =“GMAILFS“ beginnen filtert, mit einem Label versieht und dann direkt archiviert.

Für Mac User gibt es

Nur wenig zufriedene Bundeswehr-Soldaten

Ja, Herr Robers, ist das so? Du bist zwar kein Berufssoldat (noch nicht), aber was sagst du dazu?

Studie: Kritik wegen mangelnder Unterstützung und Unterfinanzierung
Mehr als 96 Prozent der Berufssoldaten fühlen sich nicht ausreichend von der Politik unterstützt. Das ergab eine Umfrage des Deutschen Bundeswehrverbandes, an der rund 45.000 Verbandsmitglieder, darunter etwa 24.000 aktive Soldaten, teilnahmen.

Quelle: heute.de

Beta 3 von Windows Server Longhorn

Seit gestern Abend ist es offiziell. Der kommende Windows Server code name „Longhorn“ hat mit der Beta 3 den nächsten wichtigen Milestone erreicht und ist nun feature complete. Windows Server code name „Longhorn“ steht unter anderem über das Customer Preview Program allen interesierten Kunden ab sofort zur Verfügung.

Quelle und weitere Informationen: http://blogs.technet.com/dmelanchthon/

Ich war in der letzten Woche auf einer Tech@Night zum Thema „Longhorn Server“ und habe auch schon einen Webcast dazu gesehen und finde die Neuerungen sehr interessant. Den IIS 7 kennt man ja schon von Windows Vista, ansonsten gibt es noch weitere Features wie z.B. Virtualisierung, readonly Domain Controller und im Bereich Terminalserver hat sich auch einiges getan.

Bis unser gehosteter Server auf Longhorn läuft wird es leider wohn noch eine ganze Zeit lang dauern, bisher gibt es ja nichtmal die Möglichkeit den IE7 zu installieren 🙁

Mehr verkaufte Macs lassen Apples Gewinn weiter steigen

Während sich der iPod gewohnt gut verkaufte, trug vor allem auch das Computergeschäft wieder maßgeblich zum Umsatz bei. Mit insgesamt 1,517 Millionen verkauften Macs konnte Apple den Absatz der Computersparte um 36 Prozent steigern. „Der Mac gewinnt ganz klar Marktanteile“, kommentierte Apple-CEO Steve Jobs das Ergebnis. Der Absatz wächst nach Unternehmensangaben dreimal so stark wie der Industrieschnitt. Nach den jüngsten Erhebungen von Gartner konnte Apple auf dem US-Markt um 1 Prozent zulegen und hat jetzt 5 Prozent Marktanteil. Besonders beliebt bei Kunden sind die Notebooks. Apple verkaufte im vergangenen Quartal 891.000 Rechner der Macbook-Familie, verglichen mit 498.000 Notebooks im Vorjahreszeitraum. Der Desktopabsatz verbesserte sich leicht von 614.000 auf 626.000 Stück.

Quelle: heise online

Und das wo Apple den Mac doch in letzter Zeit so sträflich vernachlässigt. Durch den Sprung zu Intel Prozessoren und der sich dadurch ergebenden Möglichkeit Windows auf einem Mac zu installieren, ist die Hemmschwelle bei so manchen User sicherlich gesunken. Wenn das Design dann auch noch stimmt kommen eben solche Zahlen dabei rum.

Betatest für neues GMX-Mail-Frontend

Der Freemailer GMX hat ein neues Frontend für seinen Web-Mail-Dienst freigeschaltet, das den Webmail-Client ähnlich komfortabel wie eine Desktop-Anwendung machen soll. Alle GMX-Nutzer können diesen alternativ zum bestehenden Webmail-Client nutzen. Der neue Webmailer setzt auf Ajax und hochdynamische Seiten. Die bisherige Beschränkung auf die Darstellung von maximal 500 Mails pro Seite fällt weg, die Listeninhalte werden dynamisch nach Bedarf nachgeladen. Das führt zu kürzeren Ladezeiten, einer schnelleren Darstellung und erlaubt damit eine zügigere Navigation, insbesondere bei Postfächern mit vielen Mails.

Quelle: heise online

Das Frontend ist sehr schick, aber war vorhin nicht wirklich schnell, warscheinlich liegt das an der Berichterstattung von heise.

IrfanView 4.0

Der kostenlose Windows-Bildbetrachter IrfanView steht ab sofort in der Version 4.0 als Download bereit. Die neue Version bringt einige kleine Verbesserungen und ist nun an Windows Vista angepasst. So lässt sich die Toolbar anpassen und es steht eine neue Automatisierungsfunktion bereit. IrfanView 4.00 hat sich als flinker Bildbetrachter einen Namen gemacht, der zahlreiche Bildformate anzeigt.

Quelle: golem.de

Irfan View Homepage: http://www.irfanview.net/

Shiira 2.0

Wie schon in den Notizen vom 23. April erwähnt, erschien die finale Version 2.0 des Webbrowsers Shiira. Shiira setzt auf die WebKit-Engine und sieht sich – laut eigener Aussage – als besserer Safari. Beide nutzen die gleiche Web-Engine unterscheiden sich jedoch stark in ihrem Benutzerinterface. Die Entwickler versprechen so viel von Shiira, dass wir mal einen genauen Blick auf den Webbrowser werfen wollten und einige optische Features vorstellen.

Quelle und weiterlesen: MACNOTES.DE » Webbrowser Shiira

Als ich Shiira das letzte mal getestet habe, war die Version 2 in der Betaphase und man konnte nicht wirklich damit arbeiten, aber ich denke ein Test lohnt sich.

Schalke oben und Bayern so gut wie im Cup der Verlierer

So sieht derzeit die Bundesliga Tabelle aus:

1. Schalke 62 Punkte
2. Werder Bremen 60 Punkte
3. VfB Stuttgart 58 Punkte

und ich hoffe bis zum 34. Spieltag ändert sich nur noch die Punktezahl. Sollte Schalke es in diesem Jahr wieder versemmeln hoffe ich doch zumindest, das Stuttgart Meister wird. Ich könnte Bremen als Meister nicht ertragen, was viel weniger an den Bremern liegt als an der Tatsache, dass in meinem Bekanntenkreis eindeutig zu viele Bremen Fans sind.

Ganz andere sorgen haben derweil die Bayern, denn ein Champoins League Platz wohl nicht mehr erreichbar. Mehr dazu im Artikel Bye, bye Bayern

Google Apps für Ihre Domain

Google stellt einige seiner Dienste auch für die eigene Domäne zur Verfügung, konkret sind das Google Mail, Google Talk, Google Kalender und Google Page Creator.

Das beudetet man hat für die eigene Domäne das Google Webmail Interface und auch jeweils 2GB Speicherplatz pro Account. Interessant ist es z.B. wenn der Webhoster nur wenige Mailadressen oder wenig Speicher zur Verfügung stellt oder schlicht das Webinterface für die Emails beschissen ist. Ich habe es mal für das Zentrum der Macht angelegt, war schnell passiert und die Administration ist auch sehr einfach gehalten. An unserem Server musste ich lediglich den MX Eintrag im DNS für zentrum-der-macht.info auf google setzten.

del.icio.us Extension für Firefox

Eine neue Version der del.icio.us Extension für Firefox ist veröffentlich worden. Die Version geht weit über das Taggen von Sites und das aufrufen der Website hinaus, man kann die Tags jetzt auch strukturiert in der Sidebar darstellen und aufrufen. Desweiteren kann eine Symbolleiste mit z.B. den letzten oder den am häufigsten aufgerufenen Links angezeigt werden. Hier einige Screenshots:

Download und Info zur Extension

Ubuntu 7.04 ist da

Vorhin schonmal erwähnt und da ist es tatsächlich: Ubuntu 7.04 „Feisty Fawn“. Bei golem.de gibt es einen ausführlichen Artikel zum Release.

Ressourcen:

Download: http://www.ubuntulinux.org/

HowTo Upgrade: https://help.ubuntu.com/community/FeistyUpgrades

Release Notes: http://www-static.ubuntu.com/getubuntu/releasenotes/704

Screenshots: http://scr3.golem.de/?d=0704/Ubuntu_FeistyFawn&a=51770

Da werd ich es doch heute Abend mal direkt installieren.

UPDATE:

… und auch schon im VMWare Server installiert, wie sich das gehört:

EURO 2012 in Polen und der Ukraine

Die Entscheidung ist gestern getroffen worden:

Die Fußball-Europameisterschaft 2012 wird in Polen und der Ukraine ausgespielt. Diese Entscheidung traf das Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union (UEFA) in Cardiff.

Quelle: sport.zdf.de

Weitere Bewerber waren Italien und Kroatien/Ungarn. Den Italienern wurde wohl der Liga-Manipulationsskandal und die ausufernde Gewalt der Fußball-Fans zum Verhängnis, wie es im Artikel heißt.

Code formatieren in Visual Studio

Unformatierten Code kann man in Visual Studio schnell formatieren. Ich habe vorhin mit einem Tool eine XML Datei generiert, diese XML Datei besteht leider nur aus einer Zeile, die dafür aber schön lang und unübersichtlich ist:

In Visual Studio gibt es die Option „Dokument formatieren“ (Shortcut: Strg + E,D) …

… und im Handumdrehen habe ich eine wunderschön geformte XML Datei:

Das macht die Bearbeitung einer solchen Datei schon ein wenig einfacher 🙂

Probleme mit dem Zentrum

Die letzen 3 Posts vor diesem sollten eigentlich schon etwas älter sein. Leider passte irgendwas im Zentrum nicht so ganz, sodass ich keine neuen Posts anlegen konnte. Das habe ich dann soeben nachgeholt.
Remoteblogging über den Livewriter funktioniert leider immer noch nicht, aber ich arbeite daran.

UPDATE: Jetzt sollte wieder alles funktionieren. Ich habe das aktuelle DailyBuild von dasBlog eingespielt, darin enthalten ist ein neues Feature Namens „Timeline“, zu erreichen über die Navileiste oder diesen Link. Weitere Infos zur Timeline gibt es bei Scott Hanselman.

Klangnacht 2007

Am 01. April gab es eine Klangnacht in der Pfarrkirche St. Otger zu Stadtlohn. Eine dicke Musik- sowie Lichtanlage wurde in der Kirche aufgebaut und man hatte die Gelegenheit sich einfach in ruhe die Musik anzuhören oder auch durch die Kirche zu gehen. Natürlich hat das ganze einen religiösen Hintergrund und es wurde weder Hardcore-Techno noch Hardrock gespielt, aber ich denke auch für jemanden der keinen großen Bezug zur Kirche hat wäre es interessant gewesen.

Neues Theme

Unser aktuelles Theme ist immer noch das erste, eine Modifikation des in dasBlog enthaltenen Themes voidclass. Ich bin schon vor langer Zeit (schon im letzten Jahr) damit angefangen ein neues Theme zu basteln bzw. das Paperclip Theme des Community Server auf dasBlog zu portieren Leider hatte ich immer nur zwischendurch Zeit und auch Lust daran zu arbeiten. Derzeit hakt es daran, dass die Darstellung unter dem IE nicht korrekt ist, konkret wird die Schrift teilweise zu groß dargestellt, im Firefox wäre das Theme schon fertig.

Ihr könnt euch selber davon überzeugen, ich habe oben rechts (im Paperclip Theme oben links) die Combobox zum Themewechsel eingeblendet. Wer eine Idee hat, warum die Darstellung in IE nicht korrekt ist der kann mir gerne bescheid geben, die beiden Stylesheets Style.css und Zentrum.css

Leopard erst im Oktober

Apple berichtete gestern über die Verspätung der nächsten Version von MacOS X, auch die mac-essentials und macnotes berichtet natürlich darüber.

Sehr gut und sehr treffend ist der Kommentar „Cupertino, wie habe a problem“ der macnotes, hier ein Auszug:

Das iPhone ist Schuld an der Leopard-Verspätung? So entschuldigt sich Apple, aber es braucht nicht viel Fantasie, um sich die wahren Gründe auszumalen. Es wird kaum an fehlender Manpower gelegen haben, dass sich die Entwicklung am neuen Betriebssystem in den letzten Wochen und Monaten immer schleppender gestaltete.

….

Was haben wir uns nicht alle ins Fäustchen gelacht, als Microsoft sein Longhorn und später auch Vista immer wieder verschieben musste. Nun sieht es leider so aus, als wenn bei Apple eine ähnliche Kultur des Ankündigens und Vertröstens Einzug hält. Klar, niemand will halbfertige Software-Produkte kaufen und zum unfreiwilligen Qualitäts-Tester werden. Aber ebensowenig wollen die, für die der Mac nicht nur iPod-Ladestation oder Schreibtisch-Deko, sondern Arbeitsgerät ist, wegen eines Mobiltelefons auf Übermorgen vertröstet werden.

Kompletter Artikel

Auch wenn Apple sich vielleicht verzettelt hat und das OS später rausbringt, als wir alle gehofft haben denke ich doch das es schon ein Hammer werden muss der die Wartezeit rechtfertigt, da mache ich mir aber auch keine sorgen. Vielleicht hatte ja Redmond bei Vista nicht nur die Kopierer angeschmissen sondern Apple sogar etwas ins Schwitzen gebracht. Wie dem auch sei, ich bin sehr gespannt auf Mac OS 10.5 alias „Leopard“.