Sabotage bei Ferrari?

Ferrari bezichtigt seinen Techniker Nigel Stepney indirekt der versuchten Sabotage vor dem Großen Preis von Monte Carlo. „Die Tatsache, dass wir bei der Staatsanwaltschaft einen Bericht eingereicht haben, zeigt, dass wir etwas Illegales festgestellt haben“, sagte Jean Todt, der Teamchef des Formel-1- Rennstalls, der „Gazzetta dello Sport“.

Der Franzose machte jedoch keine Angaben zu den Vorwürfen. Die Staatsanwaltschaft hat bereits eine Untersuchung eingeleitet. Ferrari-Sprecher Luca Colajanni bestätigte, dass Stepney in dem Schreiben an das Gericht in Modena genannt wird. Der Brite ist derzeit verantwortlich für Leistungsentwicklung.

ZDF.de Sport

Vielleicht war es ja auch das Gegenteil und der Techniker wollte das Auto ein wenig dopen. Was im Radsport hilft …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.