Verwendung von log4net

Manchmal ist es halt so, dass ein Progamm nicht so ganz funktioniert, wie man es gern hätte oder man wüsste gerne, was ein Programm gerade so macht. Um nicht selber Mechanismen für das Schreiben in Logdateien oder das EventLog zu erstellen kann man ein bestehendes Loggingframework verwenden. Eine nettes Loggingframework ist log4net. Es ist relativ simpel ins eigenen Programm eingebunden und lässt Ausgaben in verschiedene Ziele zu, wie z.B. Eventlog, Datenbank, Textdatei, E-Mail per SMTP oder über .Net Remoting.

Nachfolgend beschreibe ich kurz und einfach, was zu tun ist um die eigene Anwendung etwas kommunikationsfreudiger zu machen. Weitere Details findet ihr in den Links am Ende des Posts.

Mein Programm sieht so aus:

   1:  using System;
   2:  

FURT – Die Wahrheit übers Lügen

Des Urlaubs Farin drittes Album ist draußen. Diesmal hat er es nicht komplett selbst eingespielt, er hat im Studio Unterstützung vom Racing Team bekommen, das ihn bisher auf Tour begleitet hat.

image

Gute Musik, gut Texte und es rockt. Lauthören ist keine Empfehlung, bei diesem Album ist es Pflicht !! (auch wenn es das ein oder andere ruhige Stück auf dem Album gibt)

Das Album besteht aus 2 CDs. Das „große Album“ enthält 11 Stücke, im Stil eines Farin Urlaub wie man ihn kennt. Das „kleine Album“ enthält 4 Stücke die eher untypisch aber absolut hammer sind. Die Musik ist eher Raggae oder Ska und schlechte Laune kommt bei dieser Musik sicher nicht auf. Weitere Infos zum Album und Hörproben gibt es hier.

Während ich diesen Post schreibe, und auch schon den ganzen Abend, lasse ich mich von FURT Musik berieseln, denn am Dienstag ist es soweit: Krachgarten in Münster. Das vierte Konzert der Tour, da sind alle noch frisch um es uns so richtig geben zu können. Der Nachbar ist übrigens auch mit dabei.

Naherholung Teil 1

Aaah, lange ist der letzte Post schon her. Es ist ja auch nichtmal so, dass es nichts zu bloggen gab, aber irgendwie … So jetzt aber:

Es ist schon etwas her, das wir beim letzten Mal am „Kalki“ in Coesfeld waren, ein altes Kalksandsteinwerk in Coesfeld mit einem Baggersee. Erlaubt ist der Zutritt offiziell nicht, aber in Coesfeld wird es wohl geduldet und eigentlich ist dort auch immer was los. Da im Juli ganz gutes Wetter war, habe ich mich dann mit Lotta in den See gewagt und konnte zum ersten mal ne Runde mit ihr schwimmen: