Football ’s going home

Das wir trotz des schwachen Spiels 1:0 gegen Ghana gewonnen haben und heute im Achtelfinale auf England treffen, haben die meisten Fußball Fans sicherlich schon mitbekommen. Nachdem Özil eine sichere Chance in der ersten Halbzeit nicht nutzen konnte, hat er dafür in der zweiten Halbzeit ein umso schöneres Tor erzielt. Was für ein Hammer. Wenn man das mal in der Zeitlupe sieht, erkennt man genau wie er kurz das Tor im Blick hat, dann den Ball fixiert, diesen einmal auftippen lässt und dann genau im richtigen Moment den Ball ganz genau richtig trifft. Folge: 1:0 für Deutschland, das entscheidende Tor. Das gesamte deutsche Team, angefangen mit Trainer Löw und Kapitän Lahm, hat vor dem Spiel immer wieder betont, dass der Druck vor dem Spiel gegen Ghana kein Problem ist. Während des Spiels hat man aber ganz klar gemerkt, dass die Konzentration nicht so stark war, die Nervosität zu unterdrücken. Bei Ghana war das aber ähnlich, was man an der unterschiedlichen Spielweise im gestrigen Spiel gegen die USA erkannt hat.

Heute, gleich, in ca. 2,5 Stunden gibt es dann im ersten KO Spiel der Deutschen den Klassiker: Deutschland:England. Schweini, sorry, Herr Schweinsteiger ist fit und so kann uns doch eigentlich garnichts passieren wenn die Mannschaft ähnlich locker aufspielt wie gegen Australien. Schland!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.