Schluß mit der Euphorie

— und zurück auf den Boden der Tatsachen. Es läuft nicht immer alles rund, das hat man bei dem heutigen Spiel der Nationalmannschaft gesehen. Irgendwie fehlte die Abstimmung, die Jungs wirkten ein bisschen Müde und dann noch unser Freund der Spanier, der die gelben Karten locker sitzen hatte. Da kommt alles zusammen, es hilft aber nichts, Mittwoch gehts weiter und wir unterstützen so gut wir es von hier aus können: Schland oh Schland!

Einen kompeteten Bericht des Spiel wird es sicherlich bald unter http://wmlive.zdf.de geben.

DVB-T Rulez

Freundlicherweise hat der Chef uns gestattet, das Spiel der Deutschen während der Arbeitszeit zu schauen. Gut das er die DVB-T Antenne beigesteuert hat und wir uns nicht auf den Livestream des ZDF oder zattoo verlassen mussten. Mehr dazu:

heise.de: WM-Spiel bringt Streaming-Server an ihre Grenzen

zdf.de: ZDF-Livestream zeitweise gestört: Angebot hielt dem Ansturm nicht stand

Fußball WM bei der Arbeit

heise.de hat einen Artikel zur Thema “Fußball-WM live am Arbeitsplatz” veröffentlicht. Tatsächlich stehen viele sicherlich am Freitag vor dem Problem, dass es neben der Fußball WM auch noch die Arbeit gibt. Desweiteren sind die Live-Streams von ARD und ZDF oftmals so überlastet, dass einem nur noch der Live Ticker bleibt. Eine weitere Möglichkeit bietet Zattoo:

Zattoo ermöglicht das Fernsehen auf deinem Computer, iPhone, iPod touch oder iPad.

Auf dem PC benötigst du dazu nichts weiter als einen Breitbandanschluss und ein aktuelles Betriebssystem (Windows XP oder Vista, Mac OS X, Linux). Der Dienst ist legal und kostenlos.

http://zattoo.com/de/about-zattoo/what-is-zattoo

Die Vuvuzela gehört nunmal dazu

Die Vuvuzela dürfte ja mittlerweile jeder kennen der ein WM Spiel gesehen hat. Die Diskussion darum ist riesengroß denn man versteht den Kommentator nicht immer gut und die Stimmung der Fans wird aus dem Stadion auch nicht bis ins Wohnzimmer oder die Kneipe oder sonstwohin transportiert. Für mich gibt es da keine Diskussion – die Teile nerven und sind total über!

Sicher bin ich mir aber noch nicht, ob ich bei den Spielen die das ZDF überträgt den Kommentar von Bela Rethy oder die Tröten schlimmer finde.

Fussball WM 2010 – Dem 4. Stern entgegen

Das erste Spiel der deutschen Fußball Nationalmannschaft am Sonntag war ja schon sehr vielversprechend. Natürlich sind die Australier kein Top-Team, aber 4:0 muss man die erstmal schlagen! Das eine Spiel, und das ist ganz klar, sagt natürlich noch nicht so viel aus, am Freitag wird es da schon härter gegen Serbien.

Deutschland ist bisher das einzige Top Team, das auch wirklich wie eines gespielt hat. Die Brasilianer haben zwar gerade das 1:0 gegen Nordkorea erziehlt, aber souverän sieht das auch nicht aus. England, Frankreich, Italien oder Argentinien haben nicht wirklich gut ausgesehen, da dürfen wir schon stolz auf unser Team sein.

Wir dürfen also gespannt sein, was Jogis Jungs uns noch so bieten und ob unsere Konkurenten die nächsten Spiel weiter verpennen.

Nummerierung von Zeichenflächen im Adobe Illustrator

imageIm Adobe Illustrator werden die Zeichenflächen nach Reihenfolge der Erstellung nummeriert. Ungünstig ist das beim Export von Illustrator Dateien z.B. als PDF zum Versand an Druckereien, da die Zeichenflächen sortiert nach ihrer Nummer in das PDF exportiert werden. Es gibt keine Möglichkeit die Reihenfolge bzw. Nummerierung nach deren Erstellung im Illustrator zu ändern, diese Antwort habe ich in einem Forum dazu gefunden. Einfacher als, wie im Forum beschrieben, die PDF Datei nachträglich zu bearbeiten ist es, eine Zeichenfläche zu kopieren. Dabei wird eine neue Nummer vergeben und die alte Zeichenfläche kann gelöscht werden. Natürlich ist das bei der Verwendung von vielen Zeichenflächen beliebig aufwändig, wer eine bessere Lösung hat: Immer mal her damit.

Zum Thema “Verwenden mehrerer Zeichenfläche” gibt es einen Artikel in der Illustrator Hilfe, zum Thema, ob man mehrere Zeichenflächen verwenden sollte oder nicht gibt, es hier weitere Informationen.

Hype um die ?Pads

Die Tablett PC Klasse interessiert mich schon seit langer Zeit. Bisher, wohl auch aufgrund der hohen Preise, nicht sehr weit verbeitet schafft es wieder mal Apple einen neuen Hype zu erzeugen.

Das iPad ist in den USA bereits veröffentlicht, der deutsche Start ist heute leider noch weiter nach hinten, auf Ende Mai, verschoben worden.

Steve Ballmer hat das den HP Slate bereits im Januar auf der CES in Las Vegas gezeigt, jedoch wurden keine Details verraten.

Gestern wurde dann mit großem Presserummel der WePad vorgestellt. Einen ausführlichen Bericht dazu gibt es auf heise.de. Das Gerät hört sich zunächst sehr interessant an, jedoch wurde wohl die Vorversion eines Prototypen vorgestellt, einen Bericht dazu gibt es unter spiegel.de. Während viele eher Skeptisch sind was die versprochenen Funktionen sowie den Release im August angeht, bin ich zuversichtlich. Ich finde das Gerät sehr interessant, vor allem ist es offen, im Gegensatz im iPad. Es ist auch etwas größer und soll mit mehr Zubehör ausgestattet werden bzw. direkt eine Kamera sowie USB Ports bekommen. Leider soll der Akku wohl höchstens 6 Stunden (Vergleich iPad = 10 Stunden) halten.

Weitere Informationen gibt es auf der Herstellerseite wepad.mobi, auch einen Vergleich zwischen iPad und WePad gibt es auf der Herstellerseite als pdf.

Ich bin gespannt was da noch kommen wird, denn andere Hersteller werden sicherlich auf den Zug aufspringen und ebenfalls Geräte in der Klasse rausbringen. Wenn das Budget es zulässt, werde ich sicherlich zu Weihnachten überlegen mir ein solches Gerät zu kaufen. Vielleicht unterstützt das iPad dann Flash und besitzt einen Kamera oder das WePad hällt seine Versprechungen und ist bis dahin Marktreif.

IE unter Linux

Wer, der Linux als Betriebssystem verwendet, möchte gerne den IE als Browser? Die Frage lässt sich wohl zu 100% mit “Niemand” beantworten. Manchmal kommt es nicht darauf an was man gerne hätte oder nicht. Ich persönlich mag den IE und arbeite eigentlich auch unter Windows aber für ein Joomla-Projekt arbeite ich derzeit mit Ubuntu in einer VM. Um die Website bzw. das Template auch mit dem IE testen zu können ohne jedesmal zwischen Linux und Windows zu wechseln gibt es “IEs4Linux”. Mit einigen einfachen Schritten kann man den IE installieren und dann natürlich auch starten:

image

Sieht schon komisch aus, funktioniert aber wunderbar.

Umzug

Das Zentrum zieht wieder mal um. Laaaange ist es her, das das Zentrum seinerzeit als blogger Blog gestartet ist. Danach ging es dann zu hosteurope auf einen Virtual Server mit Windows. Es ist schon etwas her, daher weiss ich garnicht mehr, welche Blogengine wir verwendet hatten, aber ich glaube es war WordPress und lief unter Windows doch sehr schleppend.
Zwischenzeitlich waren wir beim 16Cent Hosting (der ein oder andere mag sich daran erinnern) unter WordPress. Das muss sich für den Hoster (Spacefree Media) nicht wirklich gelohnt haben, denn mittlerweile ist der nicht mehr am Markt. Leider sind bei einem Serverausfall dann auch noch alle Posts verloren gegangen sodass wir eine Lücke von 1 Jahr zwischen September 2005 und Oktober 2006 haben. Da wir beim Umzug von Hosteurope zu Spacefree Media auch alle WordPress Posts migriert haben sind diese eben auch komplett futsch, das alte Backup hatte ich leider nicht mehr und aus vielen vielen Anfragen an den Hoster hat sich leider nichts ergeben.
Nach den Problemen mit dem 16Cent Hosting ging es dann wieder zurück auf unseren Windows Server, diesmal unter der Blogsoftware dasBlog. Eine .Net Anwendung die somit auch unter Windows schnell und stabil lief. Da die Weiterentwicklung von dasBlog nicht ganz so schnell voran ging hat sich dann blogengine.net als die bessere und zeitgemäßere Alternative herausgestellt. Wir sind damit auch bis jetzt ganz gut gefahren. Allerdings haben sich unsere Anforderungen etwas geändert, sodass wir vom Windows Server für 14,99€ / Monat zum Webpack-M für 2,99€ im Monat gewechselt sind. Mit dem Wechsel zum Webpack haben wir auch die Plattform gewechselt und sind nunmehr auf Linux gehostet. Die wohl beste Alternative für eine Blogengine unter Linux ist und bleibt WordPress, von daher: HelloWordpress().

Auflistung geschichtlich relevanter Posts:

Erster Post im Zenturm der Macht “a new blog is born!” -  vom 11. Juli 2005. Gestartet wurde das Zentrum unter blogger.com.

Ankündigung des Umzugs zu “www.zentrum-der-macht.info” vom 16. September 2005. Neuer und eigener Server, Neue Domäne, neue Blogsoftware.

Back in Black, Ankündigung des Umzugs zurück auf den Windows Server am 31.10.2006. Zurück auf den Windows Server unter dasBlog.

Ankündigung der Umstellung auf blogengine.net am 11. Januar 2008

198 auf einen Streich Später aber besser als garnicht, konnten am 14. Januar 2008 endlich die blogger Posts übernommen werden

Wenn ihr euch die alten Posts anschaut, fällt leider auf, das nicht immer alles sauber migriert wird. Die Lücke vom September 2005 bis Oktober 2006 wird wohl für immer bleiben 🙁

Also auf die nächsten 5 Jahre und etwas mehr Beständigkeit!

Ärzte ohne Grenzen – Spenden für Haiti

Ich spende schon seit einiger Zeit regelmäßig für “Ärzte ohne Grenzen”. In Haiti wird Unterstützung gerade besonders benötigt, daher auch ein Spendenaufruf im Zentrum:

468x60_H3

Regelmäßige zweckungebundene Spenden sind natürlich auch immer gern gesehen. Denkt doch einfach mal darüber nach wie viel Geld ihr für irgend einen Sch… ausgebt und ob ihr nicht im Monat 5€ (oder mehr) für einen guten Zweck über habt.

Torrichter in der Europa League

Ich war gerade sehr erstaunt, als ich 2 zusätzlich Schiedsrichter auf dem Platz beim Spiel Werder Bremen gegen Bilbao gesehen habe. Die beiden neuen Schiedsrichter heißen “Torrichter”:

Sie haben die Aufgabe, Strafraum und Strafraumnähe zu beobachten und dürfen auch den Platz betreten, so lange sie hinter dem letzten Spieler (Torwart) bleiben. Mit dem Referee sind sie per Funkmikrofon verbunden. Um zu verdeutlichen, dass die Torrichter keine Entscheidungsbefugnis besitzen, tragen sie keine Fahne.

Weitere Infos zu dieser neuen Funktion gibt es beim kicker oder focus.

VirtualBox: Gemeinsame Order im Linux Gastsystem

Da Microsoft bisher keine Möglichkeit bietet in einem Client-Betriebssystem eine 64bit Gastmaschine einzurichten habe ich mich nach einer Alternative umgeschaut. VirtualBox habe ich schon vor einige Zeit mal getestet, unter Vista lief es aber nicht wirklich gut. Mittlerweile hat sich das aber geändert und VirtualBox läuft sehr gut unter Vista bzw. Windows 7. VirtualBox ist kostenlos und ich kann auch 64bit Gastsysteme verwenden, erste Tests mit Windows Server 2008 R2 liefen problemlos.

Mein einziges Problem mit VirtualBox war der Dateiaustausch zwischen einem Windows Host- und einem Linux Gastsystem, dabei hat mir dieser Artikel: “HOWTO: Use Shared Folders” geholfen.

SC:10 – Die Skichallenge ist wieder da

Das es in Richtung Winter geht merkt man weniger daran, dass es bei uns kälter wird sondern vielmehr daran, dass es wieder Zeit für die SkiChallenge ist. Christian war zum Glück so aufmerksam mich darauf Aufmerksam zu machen und auch unsere Skigruppe, die “Skihaserl” wieder zu erstellen, danke nochmal dafür.sc10logo

Download: http://skichallenge.orf.at/sc10/stories/download

Bitte meldet auch an wenn ihr Lust habt und in unserer Gruppe dabei sein wollt.

Das Zentrum wird in kürze auch etwas winterlicher gestaltet und die Seiten der Skichallenge werden wieder aktiviert.

tech ed 2009 Berlin

Morgen habe ich die Gelegenheit die tech ed 2009 in Berlin zu besuchen. Leider nur für einen Tag, den habe ich aber schon so gut wie es geht versucht, im Voraus zu planen. Das ist meine erste Microsoft Großveranstaltung, 7.000 Teilnehmer, das ist schon eine Hausnummer. Ich bin gespannt was mich erwartet. Wenn ich es schaffe, werde ich mal versuchen den Tag über zu twittern –> www.twitter.com/buetti

Juwel der Heide

Ich hab mir bei den Werbespots zu Finsdorf doch gleich gedacht, da kann was nicht stimmen. Seit gestern ist klar, das der Herr Stromberg die Gesamtleitung leider nicht übernommen hat (man legt sich besser nicht mit dem Koch an) und dafür ein kleines Versicherungsbüro in Finsdorf leitet. Finsdorf ist ein netter Fake, mehr infos dazu gibt es unter: http://www.finsdorf.de/ –> das lohnt sich!

 

Zoo Wuppertal

Gestern waren wir spontan im Zoo Wuppertal. Da ich nicht genau wusste wie groß der Zoo ist und der Preis mit 8€ auch nicht gerade hoch war, waren auch meine Erwartungen nicht sehr hoch. Ich bin jedoch positiv überrascht worden. Eine Vielzahl von Tieren, relativ große Gehege für die Tiger und Löwen und vor allem das neue Pinguinhaus sind wirklich cool. Da der Besuch wie gesagt spontan war, kann ich keine Fotos bieten. Nachfolgend aber einige Links:

Zoo-Homepage: http://www.zoo-wuppertal.de/

Königs-/Eselpinguine: http://www.zoo-wuppertal.de/highlights/pinguine0.html

Löwen und Tiger: http://www.zoo-wuppertal.de/highlights/loewen-und-tiger.html

Leider waren einige Tierhäuse geschlossen, unter anderem die Freiflughalle für tropische Vögel und die Halle mit den schwarzen Leoparden (schwarzer Panther). Der Zoo ist aber trotzdem absolut zu empfehlen, besonders das Pinguinhaus mit dem Acrylglastunnel.