Wir haben es doch …

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass wir deutschen wieder einmal den Goldesel für alle südeuropäischen Länder spielen dürfen, die jahrelang über ihre Verhältnisse gelebt haben und unter ihren horrenden Staatsschulden nun einzuknicken drohen. Die EU spannt riesige Rettungsschirme auf, die uns – wenn es nicht gut läuft – schnell mal weit über 100 Mrd Euro Kosten können. Dazu noch einige Mrd aus dem Griechenland Rettungspaket und natürlich unseren deutschen Beitrag zum IWF, der ja ebenfalls an allen Paketen beteiligt ist, nicht vergessen. Da wird einem Angst und bange, wenn die Politiker mit solchen Summen hantieren. Zumal das schon bei kleinen Summen in Städten und Gemeinden überhaupt nicht klappt. Eigentlich kann man sich nur wünschen, dass es eine hohe Inflation gibt, damit die Schulden – die wir haben und die noch dazu kommen – überhaupt irgendwie abbaubar sind. Ich glaube nicht mehr an den Euro, wie es Ihn momentan gibt, da das Gefälle zwischen den Südeuropäern und Nordeuropäern einfach zu groß ist und diese ohne eigene Währung keine Chance haben, durch Abwertung Ihre wirtschaftlichen Nachteile wieder wett zu machen.

Wir zahlen für Banken, wir zahlen für andere Staaten, wir zahlen für alles.

Die Frage ist nur: Wie lange noch? Wann kommt für Deutschland das Böse erwachen? Wer hilft UNS dann? Was ist mit den deutschen Bürgern, die sich jeden Tag den Hintern aufreißen und einen Großteil ihres sauer verdienten Geldes an den “Staat” abgeben müssen? Wie können die Politiker Sätze wie “Wir werden der Euro retten, koste es was es wolle” kundtun? Haben die sich mal mit Ihren Bürgern unterhalten? Ich befürchte nicht, einen kleinen Wink mit dem Zaunpfahl gab es ja bei der Landtagswahl in NRW.

 

Ich fühle mich schlecht bei den Summen und möchte nicht an die finanzielle Zukunft denken.

HTC HD2 – es geht munter weiter

Wem diese Fehlermeldung kryptisch und nichtssagend vorkommt, dem würde ich ungesehen zustimmen. Die Fehlermeldung hat für mich leider gar keine Aussagekraft:

Exception
bei Microsoft.AGL.Common.MISC.HandleAr()
bei System.Windows.Forms.Control._SetBoundsCore()
bei System.Windows.Forms.Control.set_Location()
bei XXX.Programme.XXX.frmAnmeldung.InitializeComponent()
bei XXX.Programme.XXX.frmAnmeldung..ctor()
bei XXX.Programme.XXX.xxxMain.Main()

Das Problem ist auch beim Debuggen nicht wirklich auf den ersten Blick zu finden. Der Übeltäter jedoch ist ein kleines, normales Windows Steuerelement aus dem .NET Compact Framework, dass HTC mit dem HD2 nicht mehr unterstützt:

image

Ein ganz normaler Monatskalender, der bislang auf jedem System einwandfrei funktioniert hat. Nur auf dem HD2 gibt es ein gewaltiges Problem. Programmtechnisch finde ich das eher suboptimal, da das Austauschelement im Moment nur der normale Datetimepicker sein kann. Und das der sich nicht so gut in das Anwendungsbild fügt, wie die obere Abbildung kann man verstehen:

image

 

Also: im großen und ganzen wieder viel Ärger um nichts, mobile Anwendungsentwicklung auf Windows Mobile Basis bleibt immer spannend. Ich freu mich schon auf das neue Windows Phone 😉

 

UPDATE:

HTC hat einen kleinen Registrykey, welcher auf ein HTC-eigenes Steuerelement verweist eingebaut. Wenn man den umbenennt, dann gibt’s keine Probleme mehr mit dem regulären Monatskalender.

Zu finden ist der Key auf dem mobilen Gerät unter: [HKEY_LOCAL_MACHINE\System\GWE\Commctrl\CustomDateT imeCtrl] = \windows\htcDTP.dll

HTC HD2 Probleme bei der Inbetriebnahme

Bei dem HTC HD2 – ein wirklich geniales Gerät – kann es bei der ersten Inbetriebnahme zu Problemen beim Prüfen der Sim Karte kommen. Bei dem Gerät, das ich vorliegen habe (in Verbindung mit einer T-Mobile Karte) kam der Startvorgang nicht weiter als “Prüfe Sim …”. Ich habe mir das einige Minuten lang angeschaut, das Gerät wieder ausgeschaltet, den Sitz der Sim Karte überprüft, wieder eingeschaltet. Keine Besserung. Im Internet gab es ausreichend Rat, das Problem tritt anscheinend öfter auf. Jedenfalls kann man durch ein Drücken der “Home”-Taste (bzw. bei mir: verschiedene Hardwaretasten) in das Eingabefeld für die PIN gelangen. Danach läuft es einwandfrei durch. Das Gerät schafft es – warum auch immer- nicht, das Fenster für die PIN Eingabe in der Vordergrund zu bringen.

 

image

Foto: HTC

the type initializer for ’system.data.sqlclient.sqlconnection‘ threw an exception

Heute ist mir zum ersten Mal die oben genannte Fehlermeldung untergekommen.  Es begann mit dem Start unserer Anwendung wo bereits die Fehlermeldung auftauchte, dass die Datenbankkonfiguration aus der app.config nicht ausgelesen werden konnte:

System.Configuration.ConfigurationErrorsException: Configuration system failed to initialize.

Das zog sich prima durch, nachdem man eine neue Datenbankverbindung auswählen musste, konnte man die Konfiguration nicht speichern. Wenn man sich dann an dem SQL-Server 2005 Express anmelden wollte, kam die Meldung:

the type initializer for ’system.data.sqlclient.sqlconnection‘ threw an exception.

 

In den Details der Fehlermeldung ging es um ungültige Zeichen in der machine.config Datei des .NET Frameworks 2.0, die das Framework daran hinderten, sich korrekt zu initialisieren :

Configuration system failed to initialize. Die machine.config (zu finden unter: “C:\WINDOWS\Microsoft.NET\Framework\v2.0.50727\Config\machine.config”) sah dann auch entsprechend aus:

 

Ausschnitt machine_config

 

Nachdem ich die ungültigen Zeichen aus der Datei entfernt hatte, lief die Anwendung sofort wieder reibungslos.

Bleibt nur noch die Frage, warum die Datei so “verhunzt” wurde. Darauf kann ich leider bislang keine Antwort geben.

Herrlich

Wir haben Ihn: den 1a Wasserspender fürs Büro und heiße Tage!

Die 19 Liter Gallone macht meinen Kollegen (Daniel) und mich sehr glücklich. Wenn man genau hinsieht, kann man erkennen, wieviel von dem kühlen Nass wir beiden heute(!) schon geschafft haben ….

Leider ist der Wasserspender jetzt erstmal nur für 2 Wochen zum kostenlosen Test hier bei uns im Büro