Nummerierung von Zeichenflächen im Adobe Illustrator

imageIm Adobe Illustrator werden die Zeichenflächen nach Reihenfolge der Erstellung nummeriert. Ungünstig ist das beim Export von Illustrator Dateien z.B. als PDF zum Versand an Druckereien, da die Zeichenflächen sortiert nach ihrer Nummer in das PDF exportiert werden. Es gibt keine Möglichkeit die Reihenfolge bzw. Nummerierung nach deren Erstellung im Illustrator zu ändern, diese Antwort habe ich in einem Forum dazu gefunden. Einfacher als, wie im Forum beschrieben, die PDF Datei nachträglich zu bearbeiten ist es, eine Zeichenfläche zu kopieren. Dabei wird eine neue Nummer vergeben und die alte Zeichenfläche kann gelöscht werden. Natürlich ist das bei der Verwendung von vielen Zeichenflächen beliebig aufwändig, wer eine bessere Lösung hat: Immer mal her damit.

Zum Thema “Verwenden mehrerer Zeichenfläche” gibt es einen Artikel in der Illustrator Hilfe, zum Thema, ob man mehrere Zeichenflächen verwenden sollte oder nicht gibt, es hier weitere Informationen.

XP und Vista mit Themes, Widgets und modernen Bedienelementen aufpeppen

Selbst der neue Aero-Desktop in Windows Vista wirkt irgendwie bieder, die Oberfläche und die Bedienung bleiben weit hinter den Möglichkeiten etwa eines Mac OS X zurück. Dessen moderne Funktionen lassen sich aber mit Gratis-Erweiterungen nachrüsten, sogar unter Windows XP. Man sollte sie freilich mit Bedacht auswählen.

Quelle: heise.de

Kostenlose Bildbearbeitung Paint.Net 3.0 erschienen

Die neue Version 3.0 der Bildbearbeitung Paint.Net kommt mit einer Multi-Dokumentenoberfläche daher und läuft nicht länger unter Windows 2000. Mit einem neuen Werkzeug sollen sich Farbverläufe einfacher erstellen lassen.

Quelle: golem.de

Für ein kostenloses Programm ist Paint.Net echt nicht schlecht. Der Name lässt evtl. vermuten, dass es eine einfach Paint Erweiterung ist, doch Paint.Net ist bei weitem mehr als das. Download unter www.getpaint.net.

Introducing Expression Media…

Die bekannte MacOS Anwendung iView Media Pro wird von Microsoft übernommen und in der Micrsoft Expression Reihe zu Expression Media.
Da werden sich aber einige Mac User ärgern, ihr beliebtes iView Media wird ausgerechnet von Microsoft übernommen.
Einen Bericht darüber gibt es im macnews.de Artikel „Ausdruck lebendigen Wettbewerbs„. heise berichtete gestern schon über die komplette Expressions Software von Microsoft.