Windows Live Installer

Wer Windows Live nicht über den Webinstaller installieren möchte oder kann, weil z.B. keine Internetverbindung auf dem Rechner möglich ist, der kann sich die vollständigen Installationspakete hier:

http://windowslivehelp.com/solution.aspx?solutionid=61168194-26aa-4ce6-910a-aeb36fc89d17

herunterladen und die Tools dann auch offline installieren.

IE9 – Quickcheck

Der IE9 ist da, zumindest als Beta Version

IE9Beta

Ich habe mir den neuen Browser von Microsoft mal angesehen und das ist mir aufgefallen:

1) Überprüfung der Add-Ons

Beim ersten Start zeigt der Browser auf Wunsch einen Performance Test der Add-Ons an:

add-onsPerformance

Durch das deaktivieren bestimmter Add-Ons kann so die Startleistung optimiert werden.

2) Meldungen werden im unteren Bereich des Browsers angezeigt

Der Vorschlag zur Überprüfung der Add-Ons (siehe 1) oder die Frage zur Überprüfung des Standardbrowsers werden im unteren Bereich des Browsers sehr dezent angezeit:

meldungen

3) Übersichtliche UI

Nicht viel Schnick-Schnack wenn man die Default Einstellungen belässt.

komplett

Allerdings fehlen dann Statusleiste unten sowie die Favoritenleiste oben.

4) Aktivierung der fehlenden Elemente

Die nicht vorhandenen Elemente lasse sich über das Ansicht Menu (wie im IE 8 mit der Alt – Taste erreichbar) einschalten:

statusleiste

5) Favoritenleiste

Die Favoritenleiste/-bar kann auf Wunsch wie gehabt auf der linken Seite fix eingeblendet werden. Bei einfachem Klick auf den Favoriten-Stern wird die Leiste allerdings rechts angezeigt:

favoritenleiste

6) Suchleiste

Bei der aufgeräumten Oberfläche fehlt die Suchbox. Die ist jetzt direkt mit der Adressleiste verbunden. Wird keine URL eingegeben wird automatisch mit dem Standard Suchanbieter gesucht:

adresszeile

Auch die Suggestions werden hier unterstützt.

7) Ihre beliebtesten Sites beim öffnen eines neuen Tabs

Beim öffnen eines neuen Tabs werden die beliebtesten Sites angezeigt:

neuerTab

Man kann dann einfach aus den oft aufgerufenen Sites auswählen oder auch zuvor geschlossene Tabs wieder öffnen.

8) Lösen von Tabs

Tabs können jetzt einfach gelöst und in ein neues IE Fenster verschoben werden, das ganze geht dann auch wieder zurück:

tabsloesen

Ein ziemlich cooles Feature das ich schon oft vermisst habe.

9) Download (naja)Manager

Downloads werden jetzt in einer Liste angezeigt und können angehalten werden:

dlmanager

Der Download kann dann auch nach einem Browser-Neustart wieder fortgesetzt werden.

10) Tastaturnavigation

Was mir das bringt weiss ich nicht so genau, hier mal der Beschreibungstext aus der Hilfe:

Statt mit der Maus Text zu markieren und innerhalb einer Webseite zu navigieren, können Sie die Standardnavigationstasten der Tastatur verwenden,
beispielsweise POS1, ENDE, BILD-AUF, BILD-AB und die Pfeiltasten. Dieses Feature wird als Tastaturnavigation bezeichnet.

So richtig gut funktioniert hat das im Zentrum zumindest nicht funktioniert.

 

Das sind die ersten Eindrücke des neuen IE. Ich habe hier mal die auffälligsten Änderungen der Funktionen bzw. der Oberfläche aufgezählt, die mir in ca. 15 Minuten Anwendung aufgefallen sind. Weitere Feature wie HTML 5 Unterstützung usw. habe ich nicht untersucht, da haben sicherlich andere kompetenter.

Ich finde der Browser macht von Anfang an einen sehr guten und aufgeräumten Eindruck. Ob der erst Eindruck korrekt ist, wird sich dann noch zeigen.

IE9 Download: http://windows.microsoft.com/de-DE/internet-explorer/download/ie-9/worldwide

IE9 – Die Neuerungen: http://windows.microsoft.com/de-DE/internet-explorer/help/ie-9/whats-new-in-internet-explorer-9

Die schaffen’s einfach nicht

Ich bin ein Freund von Microsoft Produkten, dabei sicherlich kein Fanatiker oder ein Apple oder Google Feind. Manchmal stört mich der Fanatismus der Apple Fans schon und auch so einfache Aussagen wie “Windows ist scheiße” ohne das konkret an Funktionen auszumachen sondern nur weil man das irgendwo gehört hat. Naja, wie dem auch sei, aber sowas:

Microsoft gibt Social-Network-Handys Kin nach nur zwei Monaten auf

trägt mit sicherlich zu einem schlechten Image bei. Mal eben zig Millionen Dollar verpusten und nach 2 Monaten aufgeben. Entweder war das ganze schlecht überlegt oder man hat sich das einfacher Vorgestellt, von wegen “Wir sind Microsoft, warum sollen wir nicht können, was andere auch hinbekommen”. Schon sehr lächerlich das Ganze.

the type initializer for ’system.data.sqlclient.sqlconnection‘ threw an exception

Heute ist mir zum ersten Mal die oben genannte Fehlermeldung untergekommen.  Es begann mit dem Start unserer Anwendung wo bereits die Fehlermeldung auftauchte, dass die Datenbankkonfiguration aus der app.config nicht ausgelesen werden konnte:

System.Configuration.ConfigurationErrorsException: Configuration system failed to initialize.

Das zog sich prima durch, nachdem man eine neue Datenbankverbindung auswählen musste, konnte man die Konfiguration nicht speichern. Wenn man sich dann an dem SQL-Server 2005 Express anmelden wollte, kam die Meldung:

the type initializer for ’system.data.sqlclient.sqlconnection‘ threw an exception.

 

In den Details der Fehlermeldung ging es um ungültige Zeichen in der machine.config Datei des .NET Frameworks 2.0, die das Framework daran hinderten, sich korrekt zu initialisieren :

Configuration system failed to initialize. Die machine.config (zu finden unter: “C:\WINDOWS\Microsoft.NET\Framework\v2.0.50727\Config\machine.config”) sah dann auch entsprechend aus:

 

Ausschnitt machine_config

 

Nachdem ich die ungültigen Zeichen aus der Datei entfernt hatte, lief die Anwendung sofort wieder reibungslos.

Bleibt nur noch die Frage, warum die Datei so “verhunzt” wurde. Darauf kann ich leider bislang keine Antwort geben.

tech ed 2009 Berlin

Morgen habe ich die Gelegenheit die tech ed 2009 in Berlin zu besuchen. Leider nur für einen Tag, den habe ich aber schon so gut wie es geht versucht, im Voraus zu planen. Das ist meine erste Microsoft Großveranstaltung, 7.000 Teilnehmer, das ist schon eine Hausnummer. Ich bin gespannt was mich erwartet. Wenn ich es schaffe, werde ich mal versuchen den Tag über zu twittern –> www.twitter.com/buetti

Neue Suchmaschine von Microsoft

Durch Zufall bin ich gerade auf die neue Suchmaschine “bing” von Microsoft gestoßen.

Mit Bing stellt Microsoft in Europa die Beta-Version seiner neuen Suchmaschine vor. Die Vorab-Version der neuen Suche wird weltweit ab dem 3. Juni unter www.Bing.com, in Deutschland unter www.Bing.de, verfügbar sein und dem User nicht nur schneller gewünschte Informationen liefern, sondern auch bei täglichen Entscheidungsfindungen rund um Themen wie Einkaufen oder Reiseplanung helfen.

Quelle: Microsoft Presseservice

Artikel zu bing gibt es bei der Financial Times Deutschland und der Westdeutschen Zeitung.

Windows 7 RC ist da

Seit heute Mittag habe ich den RC von Windows 7 installiert. Ein direktes Upgrade der Betaversion auf den RC wird zwar nicht empfohlen und ist auch ohne eine kleine Anpassung nicht möglich, um den Aufwand zu minimieren, habe ich mich aber doch für ein Upgrade entschieden. Weitere Infos dazu gibt es hier. Was im RC neu ist, könnt ihr im Windows 7 Blog in diesem Post lesen.

Die Zeit für die Neuinstallation bei meinem Kollegen hat gegenüber der Betaversion mit 23 Minuten lediglich 15 Minuten gedauert. Im nachhinein betrachtet hätte ich das wohl auch besser machen sollen, denn das Upgrade hat eine gefühlte Ewigkeit gedauert und ich glaube mein Notebook ist dadurch auch nicht wirklich schneller geworden.

Neben den vielen kleinen Verbesserungen gibt es im RC auch ein neues Feature namens “Windows XP Mode”. Bei dem Feature handelt es sich eigentlich um den Nachfolger von Virtual PC. Im Hintergrund läuft eine virtuelle Maschine mit Windows XP (ab der Professional Version bekommt man diese kostenlos dazu), alle dort installierten Anwendungen können auch automatisch in das Windows 7 Startmenu eingetragen werden. Das ist echt ziemlich cool und macht Windows 7 100% XP kompatibel. Weitere Infos dazu gibt es natürlich auch im Windows 7 Blog, eine Menge Screenshots dazu gibt es hier.

Verbessert wurden auch die Jumplists beim RDP Client da jetzt auch die zuletzt verbundenen Server angezeigt werden. Vorher ging das nur, wenn man für die entsprechende Verbindung eine RDP Datei angelegt hatte.

 

RDPJumplists

Ich kann nur immer wieder sagen wie begeistert ich von Windows 7 bin und wieviel Spaß es macht damit zu arbeiten. Windows Vista ist aus meiner Sicht (ich weiss das viele das nicht so sehen) eine erhebliche Verbesserung zu Windows XP. Microsoft hat nun konsequent weiterentwickelt und mit Windows 7 einen wirklich guten Wurf gemacht.

Windows 7

Seit einiger Zeit gibt es das deutsche Weblog zu Windows 7, hier könnte ihr Neuigkeiten rund um die nächste Version des Windows Betriebssystems bekommen. Einige neue Features wie z.B. das Brennen von ISO Files oder “Shake it” + “Snap” werden dort beschrieben.

Snap wird dazu verwendet Fenster an den Bildschirmrändern anzudocken oder das Fenster zu vergrößern. Im ersten Fall zeiht man das Fenster einfach an die rechte Seite bis die Mails den Bildschirmrand erreicht hat und lässt das Fenster wieder los, somit wird das Fenster an der Seite angedockt und nimmt die Hälfte des Monitors ein. Ein zweites Fenster auf der anderen Seite angedockt und schon hat man beide hübsch nebeneinander, wie in diesem Video zu sehen ist:

Wie im Artikel zu “Snap” beschrieben gibt es bereits ein Tool für Windows Vista + XP, dass die Snap Funktion nachbildet: http://www.aerosnap.de.vu/.

Tagebuch eines Entwicklers

Neno Loje ist der MSDN-Experte für Windows Vista. Von Mitte Februar bis in den April hinein veröffentlicht er hier werktäglich neu seine Tagebuch-Notizen, in denen er die für Entwickler relevanten Dinge von Windows Vista vorstellt. Dabei geht es sowohl um Kompatibilität alter Applikationen auf dem neuen System, als auch um das Kennenlernen der neuen Möglichkeiten, die man nutzen kann – hin und wieder angereichert durch ein paar Tipps & Tricks oder Hinweise zu Dingen, die vielleicht nicht auf den ersten Blick selbsterklärend sind.

 

Source: Tagebuch eines Entwicklers (Microsoft)

 

_________________________________________________________________

Ich persönlich finde es sehr interessant und werde die Sache weiter verfolgen!

Visual Studio 2008 Express Editions in deutsch

Die kostenlosen Visual Studio Express Editions sind leistungsfähige, einfach zu verwendende und leicht erlernbare Tools für Einsteiger und Hobbyprogrammierer und alle, die eine schlanke, schnelle Entwicklungsumgebung für die Web- oder Windows-Programmierung suchen.

Weitere Infos und Downloads in deutsch: http://www.microsoft.com/germany/express/

Visual Studio 2008

Im Februar wird der offizielle Launch von Visual Studio 2008, Windows Server 2008 und SQL Server 2008 stattfinden. Für MSDN Abonnenten wird Visual Studio jedoch bereits ab November verfügbar sein:

Das Warten hat ein Ende, noch im November werden MSDN-Abonnenten die finale Version von Visual Studio 2008 per Download erhalten! Dies hat S. Somasegar, Corporate Vice President of the Developer Division, in seiner Keynote auf der TechEd in Barcelona verkündet. Der offizielle Launch findet dann gemeinsam mit Windows Server 2008 und dem SQL Server 2008 im Februar statt. Parallel zum Launch findet ebenfalls die SharePoint-Konferenz statt.

Quelle: blogs.msdn.com/sebweber

Auf der Schweizer Microsoft Seite des MSDN Techtalk gibt es bereits die Folien zu Visual Studio 2008 und .Net Framework 3.5 zum download, im deutschen Archiv werden die Unterlagen sicher bald folgen.

Windows Live Writer Version 1.0

Der Windows Live Writer ist in der Finalen Version erschienen und das schon vor der offiziellen Ankündigung. Wie auf auf Scotts Blog zu lesen ist, kann man vorab ganz einfach an die endgültige Version rankommen, einfach den WLinstaller in der jeweiligen Sprache starten beim Windows Live Writer einen Haken setzen.

Quelle: Live Writer Blog

Download deutsch: Windows Installation Suite

Das mit der Installation Suite finde ich ja absolut grässlich, aber da kommt man wohl nicht drum herum!

DMS Expo in Köln

Vom 25.09. bis zum 27.09. war in Kön die DMS Expo. Ich war zusammen mit und für die d.velop AG auf dem Partnerstand bei Microsoft.

Grund für meine Tätigkeit auf der DMS waren die von amexus mitentwickelten ECM Services für Sharepoint von d.velop (weitere Infos zu den ECM Services gibt auf der Sharepoint Service Center Seite von amexus und auf der Homepage von d.velop).

Die ECM Services sind auch der Grund, warum es von meiner Seite her auch sehr ruhig im Blog gewesen ist.

Die Größe der DMS Expo hat mich sehr überrascht, da ich zuvor auf der Cebit war und eigentlich keine Vorstellung davon hatte wie groß die DMS ist. Sie findet in nur einer Halle der Kölnmesse statt und ist entsprechend klein. Dabei muss man jedoch bedenken, dass es sich nur im das Dokumenten Management dreht und nicht um alle Bereich der EDV Branche.

Es waren 3 sehr interessante Tage und jetzt bin ich auch endlich mal auf der DMS gewesen 🙂

SharepointDream

Bei einem Marktbegleiter (und das muss man ihm lassen) gab es super Cocktails! Leider hatte ich keine Gelegenheit den Sharepoint Dream zu testen 🙁

Surface – Microsofts neue Oberfläche

Mit „Surface“ will Microsoft wieder einmal eine neue Computer-Kategorie ins Leben rufen und begründet das „Surface Computing“. Die Systeme sollen Grenzen sprengen und eine einfache Interaktion durch Berührungen, natürliche Gesten und physische Objekte erlauben.

Quelle: golem.de

Sieht schon ziemlich geil aus, wie ich finde, siehe http://www.microsoft.com/surface/

Technet und MSDN in neuem Gewand

TechNet und MSDN haben jetzt ein neues Aussehen. Unsere Kunden wünschten sich einen leichteren Wechsel zwischen produktorientierten Ressourcen sowie eine einfachere Suche nach Informationen mithilfe der Websitenavigation und Suche. Wir haben die entsprechenden Verbesserungen durchgeführt. Wir werden diese Änderungen im gesamten TechNet- und MSDN-Bereich in den nächsten Wochen bereitstellen.

Microsoft Technet

Microsoft MSDN

Die Seite sehen recht hübsch aus, ob Navigation und Suche wirklich verbessert worden sind zeigt sich wohl erst bei längerer Nutzung.

UniveRSS – a 3D Vista RSS reader

UniveRSS ist ein 3D Feed Reader für Windows Vista auf Basis der Windows Presentation Foundation. Interessantes Konzept und wenn man sich einmal an die Tastaturbedienung gewöhnt hat geht es ganz gut. Übersichtlich ist das ganze aber auch nur bei nicht allzuvielen Feeds. Da UniveRSS derzeit erst in der Version 0.8.0.0 kann man allerdings noch einiges erwarten. Hier einige Screenshots:

UniveRSS1