Zahlreiche Virenscanner für Vista zum Verkaufsstart verfügbar

Laut Microsoft werden zum offiziellen Start von Vista für Endkunden am 30. Januar alle bedeutenden Hersteller von Antivirensoftware ein eigenes Produkt für die neue Plattform anbieten können. Als Vista im November an Geschäftskunden verteilt wurde, konnte zunächst nur McAfee einen Virenscanner für Vista anbieten. Auch kostenlose Scanner, etwa AVG von Grisoft und Avast von Alwil sind für Vista bereits verfügbar.

Quelle: heise.de

Eigentlich ist die Tatsache, dass genügend Virenscanner zum Verkaufsstart verfügbar sind ja keine Meldung wert, wären da nicht die Beschwerden der Antivirenhersteller im letzten Jahr gewesen:

Während sich Symantec im September und Oktober noch bitterböse beschwerte, Microsoft lege keine Informationen zu den neuen Sicherheitsfunktionen von Vista offen und behindere damit den Wettbewerb, will der Hersteller von Norton Antivirus und Internet Security nun besonders auftrumpfen.

Bilder aus Flickr per Link direkt einbinden

Wo ich schon bei der aktuellen, gedruckten Chip-Ausgabe bin: Noch ein interessanter Artikel. Vor allem für die Flickr-Nutzer unter uns. Da gibt es ein LiveWriter Plugin, genannt „Flickr4writer“. Downloaden könnt ihr es hier. Kommt mir ein bischen bekannt vor, ich glaube der Markus hat was ähnliches entwickelt, aber ich könnte mir vorstellen, dass er sein Projekt nicht ganz soweit vorangetrieben hat 🙂

Der Screenshot auf der Site von codeplex.com

Steve Balmer introducing Office, Vista and Exchange

Join Microsoft CEO Steve Ballmer in an upcoming webcast on November 30th at 7.30am PST as he introduces the new Windows Vista, 2007 Microsoft Office system, and Exchange Server 2007.
Set a Microsoft Outlook reminder

Wer also heute nachmittag ab 16:30 Uhr nichts besseres zu tun hat, der kann unter http://www.microsoft.com/business/launch2007/default.mspx

Ready for a New Day in Bochum

Morgen ist die Microsoft Ready for a New Day Roadshow in Bochum. Wie berichtet werden wir (amexus Informationstechnik) mit einem kleinen Stand auf der Roadshow vertreten sein.

Gleich geht’s los zum Aufbau (wir sehen uns eigentlich erstmal den Stand an) nach Bochum. Morgen früh geht’s dann ab 07:30 los mit dem weiteren Aufbau und ab 08:00 Uhr ist die Registrierung der Besucher. Wir sind sehr gespannt, was uns dort erwartet. Vorstellen werden wir dort unsere Lösungen rund um Microsoft Sharepoint, die auch auf der Seite www.send2sharepoint.de zu sehen sind.

Ich hoffe, ich bekomme trotz der Tatsache, dass wir den Stand haben, noch dazu, einige Vorträge zumindest teilweise zu sehen. Es gibt viel Interessantes rund um die Themen Vista, Exchange und Office. Sollte es sich lohnen, werde ich auch eine kleinen Nachbericht dazu schreiben.

Daniel Melanchton und Steffen Krause haben bereits Links ihrer Vorträge der Roadshow veröffentlicht. Die erste Veranstaltung der Roadshow war am 23.11.2006 in Berlin, Bochum ist der dritte Ort.

Office Live

Heutzutage gehört ein Online Auftritt auch für kleine Unternehmen zum guten Ton. Dafür bietet Microsoft Ihnen jetzt Microsoft Office Live an — ein umfangreiches Service Angebot, das entwickelt wurde um einfach und kostengünstig eine professionelle Web Präsenz zu realisieren.

Mit Microsoft Office Live erhalten Sie Ihren eigenen Domain Namen, eine Website und Email Konten. Kostenlos.

Zusätzlich bietet Microsoft Office Live Ihnen Services zur Verwaltung von Dokumenten sowie Kunden- und Projektinformationen. Und für eine bessere Zusammenarbeit mit Kunden oder Lieferanten steht Ihnen und Ihren Mitarbeitern eine gesicherte private Website zur Verfügung über die Sie Informationen austauschen können.

Quelle: http://officelive.microsoft.com/Misc/ManagedContent/de.html

In den USA ist Office Live bereits erhältlich, wie futurezone.orf.at berichtet:

Der US-Softwarekonzern Microsoft hat am Mittwoch seine Online-Bürotool-Suite Office Live gestartet.

Zunächst sind die Tools nur in englischer Sprache verfügbar. Die Betas für die japanische, die französische und die deutsche Version sollen am 21. November folgen.
Office Live wurde für kleine und mittlere Unternehmen entworfen, die mit einem Account eine eigene Domain erhalten, sowie Werkzeuge zum Online-Projekt-, -Kunden- und -Dokumentenmanagement. Auch Webmail-, Organizer- und Datenspeicherdienste stellt Office Live bereit, ebenso ein Buchhaltungstool und eine Oberfläche, über die sich Anzeigen in diversen MS-Online-Diensten schalten lassen.
Der neue Microsoft-Dienst kommt in vier verschiedenen Geschmacksrichtungen daher, die sich in ihren Optionen und Preisen unterscheiden: Office Live Basics, Office Live Essentials, Office Live Premium und Office Live Collaboration. Kostenlos verfügbar ist nur der „Basics“-Dienst, der nicht viel mehr bietet als kostenloses Webhosting. Für Office Live Premium will Microsoft 39,95 im Monat sehen. Europäische Preise für das Produkt sind noch nicht bekannt.

Hört sich nicht schlecht an. Warten wir mal bis zum 21. November.

PowerShell ist fertig

Microsoft hat sein derzeit in Barcelona stattfindendes IT-Forum genutzt, um die Fertigstellung der Windows-PowerShell bekannt zu geben. Bei der PowerShell, die einst unter dem Namen „Monad“ bekannt wurde, handelt es sich um eine Kommandozeilenumgebung mit Skripting-Fähigkeiten für Windows. Sie bereichert die Fertigkeiten von Windows, Aufgaben zu automatisierenm erheblich. Die PowerShell geht dabei weit über das hinaus, was in Batch-Dateien bisher möglich war, die der Kommandozeileninterpreter cmd.exe ausführt.

Die PowerShell steht ab sofort zum Download bereit. Es gibt sie nicht nur in mehreren Versionen für x86, x64 und Itanium, sondern auch in unterschiedlichen Sprachen. Interessenten müssen den geeigneten Download ferner nach verwendeter Windows-Fassung herauspicken: Microsoft unterscheidet hier unter anderem Vista, Windows XP und Windows Server. Der eigentliche Download besteht aus nicht einmal 2 MByte. Das ist nicht weiter erstaunlich, weil die neue Shell ein installiertes .NET-Framework in der Version 2 voraussetzt – ohne läuft sie nicht.

….

Einen ausführlichen Artikel zur PowerShell, der den Ansatz mit Beispielen erklärt, hat c’t bereits in Ausgabe 26/2005 auf Seite 234 veröffentlicht.

Bericht: heise.de

Probleme mit Zune Software

Mac-Essentials.de berichtet:

Der Verkauf des Microsoft Zune beginnt zwar offiziell erst morgen, aber der Autor des Blogs FLX-Tech ergatterte bereits gestern ein erstes Exemplar bei BestBuy. Sein Bericht zeigt viele Fotos vom Auspacken und der Installation des Players. Der Bericht endet damit, dass der Zune beim Aufspielen der Software abstürzte und den folgenden, ausgesprochen »social« Fehlerscreen zeigte:

Microsoft Office Compatibility Pack

Jetzt kann auch der Dirk, die Starflow Präsentation von Jörg ansehen, denn Microsoft hat vor einigen Tagen das Microsoft Office Compatibility Pack für Dateiformate von Word, Excel und PowerPoint 2007veröffentlicht (Quelle: giza-blog.de), Download und weitere Infos gibt’s hier.

Microsoft Office Word, Microsoft Office Excel, and Microsoft Office PowerPoint versions 2000 through 2003 cannot natively open documents that are stored in the Office Open XML Formats in 2007 Microsoft Office programs. You can install the Microsoft Office Compatibility Pack for Word, Excel, and PowerPoint 2007 File Formats to open or to save 2007 Office files.

Ready for a New Day

Die Ready for a New Day Roadshow macht zwischen dem 23. November und dem 12. Dezember 2006 in sechs deutschen Städten sowie in Zürich Station – und damit auch ganz in Ihre Nähe. Einen Tag lang bietet sie Ihnen geballtes technisches Wissen zu Windows Vista, 2007 Microsoft Office System und Exchange Server 2007, vermittelt direkt aus erster Hand durch Technologieberater und Experten von Microsoft. In einer Keynote und vielen Einzelvorträgen, thematisch gegliedert in drei Tracks und mit hohem Demo-Anteil, gehen unsere Insider folgenden Fragen nach:

  • Welche Neuerungen liefern Windows Vista, 2007 Microsoft Office System und Exchange Server 2007 für die Kerninfrastruktur meines Unternehmens und deren Administration?
  • Wie verbessern die drei neuen Produkte meine Produktivität als IT-Professional – und die Produktivität und Zusammenarbeit meiner Anwender?
  • Welche neuen Lösungen bieten Windows Vista, 2007 Microsoft Office System und Exchange Server 2007 in den Bereichen Kommunikation und Erweiterbarkeit?

Die Veranstaltungen sind schon seit einigen Tagen kompletten Ausgebucht. Wir werden als Sponsor in Bochum dabei sein und an unserem Stand verschiedene Lösungen im Bereich Sharepoint vorstellen.

Leider bekomme ich dann wohl nicht viel von den Vorträgen mit, was ich sehr schade finde. Cool ist, das jeder Besucher einige Give-Aways bekommt, darunter auch Windows Vista Ultimate und Office 2007 Professional, vielleicht kann ich das ja trotzdem noch abstauben 🙂

Weitere Informationen rund um die Roadshow gibt es hier.

Wie Verwenden eines URL-Parameters, um einen Data View Web Teil in FrontPage 2003 zu filtern

Sie können Teile Data View Web mit einem vorhandenen ein Link seinen URL-Hyper-Link verwenden, Hyperlink zu für Information übergeben, um zu verarbeiten. Aktualisieren Sie dazu Ihre vorhandene Webseite zuerst für Verwendung eines Data View Web Teils und ändern Sie den Parameter-Bindungsspeicherort dann, um die Parameter-URL-Zeichenfolge, die Sie aufzeichnen möchten, der Parameter-Bindungsspeicherort zu verwenden.

Aha, jetzt habe ich’s verstanden. Tolle Sache, die maschinelle Übersetztung der Microsoft Support Seite. Der o.g. Abschnitt ist ein Auszug aus diesem Artikel. Da können sie die Übersetzung besser ganz bleiben lassen, denn auf Englisch versteht man deutlich mehr.

Fertig: Windows Vista geht in Produktion

Nach Office 2007 hat auch Windows Vista den Gold Status erreicht und geht in die Produktion, wie golem.de berichtet:

Wie Microsoft bekannt gab, geht das Gold-Master von Windows Vista in die Produktion. Damit hat Microsoft die Arbeiten an Windows Vista abgeschlossen. Ab dem 30. November 2006 sollen Unternehmen den Windows-XP-Nachfolger kaufen können. In den regulären Handel kommt Windows Vista dann am 30. Januar 2007.

Laut Ankündigung sollten MSDN Abonennten Office 2007 in den nächsten 7 Tagen (zumindest auf Englisch) bekommen, bei Windows Vista wird es sicher ähnlich sein! Geil, ich freu mich schon. Somit sind O und V von LOVE: L(aunch) O(ffice) V(ista) E(xchange) fertig. Warten wir nur noch auf E.

Technorati Tags: ,

Dual Boot unter Windows Vista

Daniel Melanchton hat in seinem Weblog eine Reihe von 5 Artikeln dem Thema „Dual Boot mit Windows Vista, Windows Server 2003 oder Linux und BitLocker Drive Encryption“ gewidmet.

Teil 1 beschäftigt sich mit den Vorwürfen genüber Microsoft, Vista würde ein Dual Boot unmöglich machen. In Teil 2 geht es um die Konfiguration eines Dual Boot Systems, in Teil 3 um Dual Boot mit Linux, Teil 4 kümmert sich um die Absicherung Arbeitsinstallation durch BitLocker. Teil 5 ist noch nicht veröffentlich, dort wird es darum gehen, wie man die korrekte Festplattenkonfiguration für BitLocker nachträglich einrichtet.