AirPrint unter Windows

Gestern ist iOS 4.2 http://www.apple.com/ios/ veröffentlicht worden, mit tollen und vielen eigentlich selbstverständlichen Features. Unter anderem gibt es durch AirPrint jetzt die Möglichkeit direkt vom iDevice zu drucken.
Geplant war die Unterstützung von Druckern die mit dem Mac oder PC verbunden sind, jetzt ist es leider doch nur möglich auf einigen W-Lan Druckern von HP zu drucken. Für den Mac lässt sich die Funktion mit einem einfachen Script „aktivieren“ und sogar für Windows gibt es eine Möglichkeit das AirPrint Feature zu nutzen.
Dieser Artikel beschreibt die einfach umzusetzende Lösung: http://www.iphone-ticker.de/2010/11/15/airprint-windows-drucken-iphone/
Interessant daran finde ich, dass diese Lösung bereits in einer Beta-Version von iTunes enthalten war. Ich habe es gerade getestet und es funktioniert wunderbar.

Hype um die ?Pads

Die Tablett PC Klasse interessiert mich schon seit langer Zeit. Bisher, wohl auch aufgrund der hohen Preise, nicht sehr weit verbeitet schafft es wieder mal Apple einen neuen Hype zu erzeugen.

Das iPad ist in den USA bereits veröffentlicht, der deutsche Start ist heute leider noch weiter nach hinten, auf Ende Mai, verschoben worden.

Steve Ballmer hat das den HP Slate bereits im Januar auf der CES in Las Vegas gezeigt, jedoch wurden keine Details verraten.

Gestern wurde dann mit großem Presserummel der WePad vorgestellt. Einen ausführlichen Bericht dazu gibt es auf heise.de. Das Gerät hört sich zunächst sehr interessant an, jedoch wurde wohl die Vorversion eines Prototypen vorgestellt, einen Bericht dazu gibt es unter spiegel.de. Während viele eher Skeptisch sind was die versprochenen Funktionen sowie den Release im August angeht, bin ich zuversichtlich. Ich finde das Gerät sehr interessant, vor allem ist es offen, im Gegensatz im iPad. Es ist auch etwas größer und soll mit mehr Zubehör ausgestattet werden bzw. direkt eine Kamera sowie USB Ports bekommen. Leider soll der Akku wohl höchstens 6 Stunden (Vergleich iPad = 10 Stunden) halten.

Weitere Informationen gibt es auf der Herstellerseite wepad.mobi, auch einen Vergleich zwischen iPad und WePad gibt es auf der Herstellerseite als pdf.

Ich bin gespannt was da noch kommen wird, denn andere Hersteller werden sicherlich auf den Zug aufspringen und ebenfalls Geräte in der Klasse rausbringen. Wenn das Budget es zulässt, werde ich sicherlich zu Weihnachten überlegen mir ein solches Gerät zu kaufen. Vielleicht unterstützt das iPad dann Flash und besitzt einen Kamera oder das WePad hällt seine Versprechungen und ist bis dahin Marktreif.