Arbeiten mit Partial Classes

Das Feature „Partial Classes“ ist seit dem .Net Framework 2.0 in VB.Net und C# enthalten (weitere Programmiersprachen siehe Wikipedia).

Partial Classes machen es möglich, den Code einer Klasse in verschiedene Klassendateien zu schreiben. Visul Studio 2005 nutzt dieses Feature um den „Vom Windows Form-Designer generierter Code“ vom eigenen Programmcode zu trennen.

Man selbst kann es natürlich auch nutzen um den Code übersichtlicher zu halten.

Wenn man z.B. ein neues Formular „frmMain.cs“ erstellt, werden automatisch 2 Dateien erstellt. Die eine ist die eigentliche frmMain.cs in der man seinen Code erstellt, die andere ist die frmMain.Designer.cs, die vom der frmMain abhängt und den vom Windows Form-Designer generierten Code enthält.

Möchte man selber eine Partial Class erstellen fügt man dem Projekt eine neue Klasse hinzu (löscht ggf. die using Verweise) und

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.